Archive | Reise RSS feed for this section

Andreas Gabalier TV-Werbung Volks Rock and Roller

18 Oct Tags: Andreas Gabalier, Fernseh-Reklame, modern, TV-Werbung, Volks Rock and Roller, Volkstümliche Musik

“Zünftig, sexy und unverwechselbar…”

Tags: Andreas Gabalier, Fernseh-Reklame, modern, TV-Werbung, Volks Rock and Roller, Volkstümliche Musik

Tags: Andreas Gabalier, Fernseh-Reklame, modern, TV-Werbung, Volks Rock and Roller, Volkstümliche Musik

Ja mei, da wackelt aber einer fei lustig mit dem Arsch: Hiphop auf gut deutsch, äh, österreichisch: Hüfthüpf…

Advertisements

Blogpartnerschaft mit Hostelbookers.com/ Top 5 der besten Gay-Hostels in Europa

24 Sep
Städtereisen

Eine Handvoll Herbergen

Europaweit unterwegs: Schwule auf Reise, Foto: Robert Niedermeier

Strictly schwulenfreundlich: Die fünf besten Empfehlungen für LGBT-Hostels quer über den Kontinent von Hostelbookers.com Text/ Fotos: Hostelbookers.com

Jedes Jahr feiern und demonstrieren hunderttausende Homos und Heteros auf den Gay Prides in Europa für die Rechte von LGBT. HostelBookers (Link führt zur Internetpräsenz) hat fünf schwulenfreundliche Hostels in einigen der angesagtesten Städte Europas herausgesucht. Die Hostels in Berlin, London und dem schönen Amsterdam sind oftmals nur wenige Minuten von unzähligen Gay Clubs und Bars entfernt….

Weiterlesen auf Reiserobby.de in der Rubrik  Hotellerie: Fistful of Fun – eine Handvoll Herbergen

Anti-Papst-Demo? Scheiß egal!

26 Aug
Papa, mach doch, was Du möchtest,
oder: Weshalb ich niemals an einer Anti-Papst-Demonstration teilnehmen werde!
Solange Protestanten noch am Ruder sind, gilt es die Gefahr aus der calvinistischen Ecke mit Feuer und Schwert zu bekämpfen. Die mit ihrer scheiß Arbeitsethik, oder der Annahme, dass Menschen ihre Krankheiten verdient haben – bäh! 😉
Freiheit für die Kunst
Nein, ganz im Ernst: Jede Religion ist wie Musik, Prosa oder Malerei, also Kunst, vom Menschen geschaffen. Und Kunst ist unangreifbar. Wichtiger als gegen den Papst anzukeifen, ist es doch, die Säkularisierung im Staate voranzutreiben. Und was bitte schön soll es bringen, gegen eine absolut undemokratische Institution wie dem Vatikan mit demokratischen Mitteln vorgehen zu wollen? Das ist absolut lächerlich. Der Papst macht keine Gesetze, er beschließt nicht, dass Homosexuellen das Adoptionsrecht verweigert wird und er hat keinerlei rechtliche Möglichkeiten, Ehen vor dem Standesamt zu sanktionieren.
Weshalb sollte ich mich also über den Papst echauffieren?
Vielmehr sollten die Parteien in der BRD zur Rechenschaft gezogen werden. Dafür, dass es immer noch konfessionelle Unterrichtsformen gibt, es Schulen, Kindergärten und Krankenhäuser geben darf, die das Arbeitsrecht missachten. Ganz zu schweigen von der Kirchensteuer. Das ist der Skandal.
Diplomatische Beziehungen zu einer theokratischen Diktatur
Aus demokratischer Sichtweise ein Ärgernis: Die Rede von Ratzinger vor dem Bundestag am 22. September 2011. Doch es ist nicht der Papst, der sich dem Bundestag aufgedrängt hat. Deutschland hegt diplomatische Beziehungen zum Vatikanstaat. Und der Bundestag hat den Papst eingeladen, in seiner Funktion als Staatsoberhaupt. Dass Deutschland diplomatische Beziehungen zu einem strukturell antidemokratischen Staat unterhält, ist in der Tat kritikwürdig . Aber Ziel des Protestes sollte auch hier die Regierung der BRD sein. Ob die Anti-Papst-Fraktion diesen Umstand realisiert hat, wage ich zu bezweifeln. Der Vorwurf an den Papst geht ins Leere, wieso sollte der Vatikan die Einladung ablehnen?  Die Frage stellt sich an die CDU/FDP -Regierung: Warum lasst ihr einen Priester, einen Theokraten und somit Diktator vor dem Parlament reden? Denn mitnichten ist diese fragwürdige Aktion gottgewollt, keinesfalls ist der deutsche Bundestag der passende Ort für einen Gottesdienst.
Jeder soll glauben dürfen, was er möchte!
Der Papst und seine Schäfchen sollen doch bitte schön glauben dürfen, was sie möchten. Die Politik jedoch muss in einer Demokratie dem Laizismus verpflichtet sein. Was ich aus der Ecke der Anti-Papst-Demo-Aufwiegler mitbekomme, ist leider nur eine plume Anti-Haltung: Gegen Religionen im Allgemeinen, gegen Staat und Kirche, gegen Glaube.
Sorry, das ist mir zu menschenfeindlich. Ich mag Kirchen, bin für diesen Staat und respektiere den Glauben an Versöhnung, Barmherzigkeit und an das gute im Menschen.
Ja, ich bin ein verkappter Katholik, aber trotzdem ein überzeugter Laizist. Dem Papa seine Bühne, der Politik ihre Verantwortung für die Republik!

Rückblick auf 30 Jahre Air Berlin – routiniert unterwegs im Flugverkehr trotz Krisen

18 Aug

Rückblick auf 30 Jahre Air Berlin – routiniert unterwegs im Flugverkehr trotz Krisen.

Reisejournalismus online: Meine favorisierten Reiseblogs der lieben Kollegen

8 Aug Screenshoot von der Internetseite/ Blog VonUnterwegs.de auf dem "Weg" nach Thailand

Mit Videos um die ganze Welt

Screenshoot von der Internetseite/ Blog VonUnterwegs.de auf dem "Weg" nach Thailand

Screenshoot von der Internetseite/ Blog VonUnterwegs.de auf dem "Weg" nach Thailand

Guter Reisejournalismus hat viele Gesichter. Besonders im Online-Journalismus bietet die Technik tolle Möglichkeiten. Zudem stellt die Erwartungshaltung der Netznutzer eine große Herausforderung dar. Blogger wie Johannes Klaus oder Christoph Pfaff bewältigen das mit Bravour durch gekonnten Einsatz von Komik, Kompetenz und Kreativität.

Auf Blogger.de liste ich meine Lieblingsblogs

Screenshoot von der Internetseite/ Blog Reosedepesche

Screenshoot von der Internetseite/ Blog Reosedepesche

Ersterer ist nicht von Ungefähr mit dem Grimme-Online-Medien-Preis ausgezeichnet worden. Und Christoph Pfaff ist für mich der neue “Star” auf der virtuellen Bühne: Sympathisch, sportlich, gewitzt und schwungvoll sind seine gut gemachten Minireportagen,  die stets mit viel Körpereinsatz einhergehen. Auf Blogger.de liste ich meine Lieblingsblogs bereits seit einigen Tagen auf. Mit dabei sind natürlich Reisedepesche.de von Johannes Klaus und Christoph Paffs vonunterwegs.de.

Demnächst mehr auf reiserobby.de

Reiserobby.de Anzeige auf Queer.de

Reiserobby.de Anzeige auf Queer.de

Warum genau ich Fan beider Reiseblogs bin, hat viele Gründe: individueller Geschmack – und Vorlieben, aber auch rein professionelle Bewertungskriterien spielen in meinem persönlichen Ranking eine Rolle. Auf Reiserobby.de starte ich im Reiseblog oder der Rubrik Reisthema, das überleg’ ich mir noch, eine kleine Reihe zu Blogs und Internetseiten, die sich dem Thema Reise widmen. Bis dahin habe ich die Kriterien (Performance, Personality u.v.m.) sortiert, um möglichst objektive Rezensionen abzuliefern.

Bis bald auf Reiserobby.deBon Voyage

Kein Live Stream aus Amsterdam, Sendelizenz für Deutschland sei eventuell notwendig

6 Aug

Gay-Pride in Amsterdam mit vielen Booten – live im YouTube-Stream, aber leider ist aktuell das Video via YT nicht verfügbar

Kein Live Stream aus Amsterdam, Sendelizenz für Deutschland sei eventuell notwendig

Grmpf…

 – schade!

Via Queer.de: ” … die CSD-Veranstalter hatten zuviel versprochen. Alle Youtube-Livestreams werden derzeit in Deutschland geblockt (weil es Befürchtungen gibt, man bräuchte dafür eine Sendelizenz).” (Queer.de)

“Ich selbst hatte die bunte News auf Reiserobby.de gebloggt, jetzt ist das Video geblockt – nervig!” (Robert Niedermeier)

Ärgerlich und unnötig: Internet wird um Möglichkeiten beraubt

Kein Live Stream aus Amsterdam, eventuell fehlt Sendelizenz

Streamen, aber in Deutschland möchte You Tube den Gay Pride in Amsterdam nicht "senden"

Die Gay Pride-Veranstalter streamen aus Amsterdam, aber in Deutschland möchte You Tube den Gay Pride, der jetzt  in Amsterdam stattfindet, nicht “senden”. Dass You Tube auf den letzten Drücker tolle Ideen der User torpediert, ist sehr ärgerlich. Mit ihren “willkürliche Bedenken” zu etwaig notwendigen Sendelizenzen für die “Ausstrahlung” macht Youtube das Internet ausgerechnet genau an dem  Tag zur Frace, an dem das WWW sein 20-jähriges Jubiläum feiern dürfte. Die Möglichkeiten, die das Netz im globalen Nachrichtenfluss bietet, werden ohne Not beschnitten. Selbstkastration ist bescheuert!

ReiseRobby.de am Start

6 Aug

Blogger an Bord

Die Baustelle ReiseRobby.de sieht immer besser aus. Erste Konturen des Reise-Online-Magazins ReiserRobby sind deutlich erkennbar: Einige Reise-Reportagen von Robert Niedermeier (Journalist: Reise, Lebensart, Gesellschaft) stehen bereits online, und das Blogbuch bietet eine Menge Posts.

Singapur Selbstporträt von Robert Niedermeier vor Skyline

Singapur Selbstporträt von Singapur Selbstporträt von Robert Niedermeier vor Skyline

Blogbuch: Baustelle Reiserobby.de

Doch das Blogbuch befindet sich nach wie vor  im Aufbau. Alle anderen Rubriken von ReiseRobby.de sind ebenfalls noch in der Mache. Aber es geht voran auf meiner kleinen Lieblingsbaustelle. Danke an Welle Bunt und Rediska für die große Hilfe. Allen Neugierigen und Lesefreudigen viel Spaß beim Stöbern

Bloggers on board

The site ReiseRobby.de always looks better. Contours of the first travel magazineonline reiser robby are clearly recognizable: some travel reports of Robert Niedermeier (Journalist: travel, lifestyle, society) are already online, and the book offers a lot ofblog posts.

Reiserobby in Lissabon Robert Niedermeier in Portugal

Lissabon: Reisejournalist Robert Niedermeier auf Recherche in Portugal

Blog Directory: Construction Reiserobby.de
But the blog book is still under construction. All other categories of ReiseRobby.deare also still in the works. But it’s going to my favorite little site. Thanks to Welle Buntand  Rediska  for the big support. Read all curious and joyful fun browsing 😉 Googletranslate is so f*****g funny😉